Nützliche Hinweise

Um Materialien zu schneiden oder zu sägen, gibt es viele verschiedene Werkzeuge. Sehr beliebt ist dabei die Säbelsäge. Wenn Sie von diesem Werkzeug bereits gehört haben, dann werden Sie sich bestimmt auch schon gefragt haben, was die Säbelsäge so beliebt macht und wo die Unterschiede zu anderen Werkzeugen wie beispielsweise einer Stichsäge liegen.

Ein wesentlicher Unterschied im Vergleich zu einer Stichsäge liegt in der deutlich höheren Dreh- bzw. Hubzahl. Praktisch ist an der Säbelsäge außerdem, dass man mit ihr auch an eher schwierigen und schlecht zugänglichen Orten arbeiten kann. Da wo gerade Schnitte besonders wichtig sind, kann man bei ihr auch Hilfsmittel, wie zum Beispiel eine Maschinenführungen oder flexible Gelenke, einsetzen.

Besonders häufig werden Säbelsägen bei Abrissarbeiten oder bei groben Schnitten von allen möglichen Materialien verwendet. Es gibt für sie unterschiedliche Sägeblätter, so dass man mit ihr nahezu jedes Material zerteilen kann. Wichtig ist dabei nur, dass der Motor auch eine dementsprechende Leistung bringen kann, die benötigt wird, wenn mit der Säbelsäge sehr harte Materialien, wie zum Beispiel Keramik oder Metall getrennt werden sollen. Wenn der Motor zu schwach ist, dann hilft auch das beste Sägeblatt nichts. Daher ist bereits bei der Anschaffung einer Säbelsäge darauf zu achten, dass ihre Leistung dem Einsatzzweck entspricht.

Was genau ist die Hubzahl und welche Hubzahl ist empfehlenswert?

saebelsaegen-hinweiseDie Hubzahl gibt Auskunft über die Geschwindigkeit, mit der das Sägeblatt hin und her bewegt wird. Handelt es sich um eine hochwertige Säbelsäge, dann verfügt sie über einen Regler zur Einstellung der Hubzahl. So kann man die Hubzahl dann individuell an das jeweils zu bearbeitende Material anpassen. Hier kann man sich als Grundregel merken, dass man für eher weiche Materialien, wie Kunststoff oder Holz eine höhere Geschwindigkeit braucht. Bei sehr genauen Schnitten oder auch harten Materialien, wie Metall oder Keramik ist eine geringere Geschwindigkeit zu empfehlen. Hält man sich nicht an diese Regel, dann kann dies zu einer schnellen Abnutzung oder sogar zu Beschädigungen der Sägeblätter führen.

Was ist eine Pendelhubeinstellung und wann benötigt man sie?

Beim Pendelhub handelt es sich um die kreisförmige Bewegung des Sägeblatts. Es gibt Modelle, die eine Pendelhubeinstellung haben und mit der man auch diese kreisförmigen Sägebewegungen regulieren kann. Hat die Säbelsäge einen starken Pendelhub, dann lassen sich dadurch Materialien sehr viel schneller trennen. Dies geht jedoch auf Kosten der Präzision. Für exakte Schnitte muss daher auch der Pendelhub reduziert werden, um dies zu ermöglichen.

Hinweise zum täglichen Gebrauch

  • Unangenehm ist es, wenn sich das Sägeblatt im Material, das es sägen soll, verklemmt. Verhindert werden kann dies, in dem der Schnitt breiter als das Sägeblatt ist. Wichtig ist dabei, dass man in einem solchen Fall gestauchte, gewellte oder auch geschränkte Sägeblätter nutzt.
  • Achten Sie auch immer darauf achten, dass das jeweils passende Sägeblatt für das Material verwendet wird, was durchtrennt werden soll. Sollen dickere Metalle gesägt werden, sollte man Schmiermittel nutzen, um damit das Sägeblatt vor der auftretenden Reibungshitze zu schützen. Dies schont zusätzlich den Motor der Säbelsäge vor unnötigen Belastungen.
  • Da es beim Sägen schnell zu fliegenden Splittern und Staub kommen kann, ist auch auf die Verwendung einer Sichtschutzbrille zu achten, wenn mit der Säbelsäge gearbeitet wird. Da man Vollsichtschutzbrillen auch über eine normale Sehhilfe tragen kann, ist es möglich, damit genauso genau zu arbeiten. Arbeitet man länger mit der Säbelsäge, dann kommt es häufig auch zu großen Mengen an Feinstaub. Hier empfiehlt sich die Anschaffung einer Feinstaubmaske, um die Lunge zu schützen.
  • Hat man vor, die Säbelsäge sehr vielseitig und mit verschiedenen Materialien einzusetzen, dann sollte man schon beim Kauf darauf achten, dass sich die Sägeblätter schnell und einfach wechseln lassen. Optimal ist ein werkzeugfreies Schnellwechselsystem.
  • Wichtig und hilfreich für gutes und genaues Arbeiten ist die Geschwindigkeitsregulierung der Säge. Dadurch kann man schon beim Anschneiden recht genau beginnen und dann die Geschwindigkeit leicht erhöhen. Mit der Regulierung kann man auch jederzeit beim Schneidevorgang auf Veränderungen im Material reagieren, was ebenfalls sehr praktisch ist.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.